RelayRun 2018

21,097 km
Half Marathon Relay Run

27. Mai 2018 10:00 Uhr

MELDEGEBÜHR

Bis zum 13. Mai 2018:
105.- CHF / 92.- EUR

Vom 14. bis zum 26. Mai 2018:
120.- CHF / 105.- EUR

Einigkeit macht stark! Dies ist das Motto des Staffellaufs, das den Mannschaftsgeist dieses Wettkampfs gut zusammenfasst. 3 verschiedene Distanzen, 3 ungleiche Geschichten, 3 Freunde am Ziel.

Drei Läufer erhalten die Möglichkeit, zusammen eine Strecke von 21,097 km zurückzulegen, und dabei die Kilometerzahl je nach persönlichen Fähigkeiten zu variieren.

  1. Teilstrecke: 10,5 km, der anstrengendste Teil*

Die ersten 3 km der 1. Teilstrecke verlaufen auf einer breiten Strasse, die ein hohes Tempo und einfaches Überholen ermöglicht. Auch die Kurven sind in weiten Radien angelegt und hemmen nicht den Laufrhythmus. Ab Kilometer 3 teilt sich die Strasse in einen Hin- und Rückweg bis zur Wendemarke der berühmten „Ponte del Diavolo“.
Nach 4,8 km befindet sich im Viale Castagnola (direkt vor dem Hallenbad) die erste Verpflegungsstation.
Anschliessend geht es in den Stadtpark, wo die Teilnehmer ein wahres Feuerwerk an Frühlingsfarben erwartet.
Die Strecke verläuft vor malerischem Hintergrund auf der Seepromenade, die direkt zur ersten Wendemarke in Paradiso führt – ein Ort, dessen Name Programm ist.
Der Weg zurück in das Stadtzentrum führt am LAC Lugano Arte e Cultura entlang, dem stolzen Kulturzentrum von Lugano, und durch die Via Nassa, vorbei an den Schaufenstern der renommierten Modeboutiquen.
Am Ende der Via Canova, an der Einmündung zur Piazza Indipendenza mit dem Übergabebereich, endet die 1. Teilstrecke des HM Relay Run.
Direkt nach der Übergabe befindet sich die Verpflegungsstation für die ersten Startläufer der Staffel.
Der Zugang zum Ankunftsbereich für den letzten Staffelläufer befindet sich in nur 300m Entfernung.

SCHWAMM- UND VERPFLEGUNGSSTATIONEN:
Bei km 2,5 befindet sich die erste Schwammstation (Viale Cassarate).
Bei km 4,8 befindet sich die Verpflegungsstation (Viale Castagnola)
Bei km 7,5 befindet sich die 2. Schwammstation (Lungolago Paradiso)
Bei km 10,5 nach der Übergabe befindet sich die 2. Verpflegungsstation (Piazza Indipendenza)

Alle Startläufer der Staffel starten in der zweiten Startgruppe.

 

 

  1. Teilstrecke: 6 km, die aufregendste Teilstrecke

Unmittelbar nach der Übergabe läuft der zweite Staffelläufer über den breiten Corso Elvezia. Auf einer Länge von ca. 3 km verläuft die Strecke (wie bei den Startläufern) sehr linear mit langen Geraden und weiten Kurven.
Vor der “Ponte del Diavolo” teilt sich die Strecke, um die Läufer, die sich bereits auf dem Rückweg befinden, von denen zu trennen, die die Wendemarke noch runden müssen.
4,5 km nach dem Start befindet sich in der Viale Castagnola (direkt gegenüber dem Hallenbad) die Verpflegungsstation.
Im Stadpark (Parco Civico) werden die Läufer von einem wahren Feuerwerk an Frühlingsfarben erwartet. Und entlang der Seepromenade, die direkt zum zweiten Wechsel an der Piazza Battaglini führt, können die Läufer die phantastische Landschaft der Region Lugano geniessen.
Nach ihrer Energieleistung können die Läufer an der Verpflegungsstation am Zieleinlauf auf der Piazza Rezzonico, nur 150 m vom Wechselbereich entfernt, ihre Batterien wieder aufladen.

SCHWAMM- UND VERPFLEGUNGSSTATIONEN:
Bei 2 km befindet sich eine Schwammstation (Viale Cassarate)
Bei km 4,5 befindet sich eine Verpflegungsstation (Viale Castagnola)
100m hinter dem Zieleinlauf befindet sich die Ziel-Verpflegungsstation (Piazza Rezzonico)

3. Teilstrecke: 4,6 km, das schnellste und faszinierendste Teilstück

Nach dem Wechsel führt der Kurs über die Seepromenade bis zur Wendemarke am Schwimmbad Conca d’Oro in Paradiso.
Die Kulisse dieser Teilstrecke, die ins Stadtzentrum führt, bildet die historische Luganer Architektur und der moderne Bau des LAC Lugano Arte e Cultura.
Diejenigen, die besonders auf ihr Äusseres bedacht sind, können sich in den eleganten und luxuriösen Schaufenstern der Via Nassa spiegeln, dem Epizentrum der Mode in der italienischen Schweiz.
In der Nähe des Ziels am Ende der Via Canova, und in leichtem Rechtsknick, beginnt die Zielgerade mit 300m Länge. Hier endet das Unternehmen Marathon unter dem Zielbogen unter lautstarkem Beifall und Ansporn der Zuschauer. Ein wahres Spektakel und ein Erlebnis, das allen Teilnehmern für immer im Gedächtnis bleiben wird.

SCHWAMM- UND VERPFLEGUNGSSTATION
Nach 1km Schwammstation (Lungolago Paradiso)
Im Zielbereich letzte Verpflegungsstation (Piazza Rezzonico)