Gesundheitszustand und medizinische Empfehlungen

Mit der Anmeldung erklären Sie, dass Sie die medizinischen Empfehlungen gelesen haben. Sie erklären insbesondere, sich in einem guten physischen Gesundheitszustand zu befinden und im Besitz eines medizinischen Attests zu sein, das dies bestätigt. Wenn Sie in der Woche vor dem Lauf erkranken oder fiebrig sind, müssen Sie auf die Teilnahme verzichten.

Wir empfehlen, vor, während und nach dem Lauf ausreichend Flüssigkeit zu sich zu nehmen. Wenn Sie während des Laufs einen Unfall erleiden, ausgeprägte Atemnot auftritt oder starke Ermüdungserscheinungen, Schwindel, starke Schmerzen usw. auftreten, müssen Sie den Lauf sofort abbrechen und die Strecke verlassen.

Wir empfehlen den Läufern und Läuferinnen, die über 40 Jahre alt sind oder Herz- oder Lungenprobleme haben oder einer Risikogruppe angehören, sich regelmässigen medizinischen Untersuchungen zu unterziehen.

Das StraLugano verfügt über einen hervorragenden medizinischen Notfalldienst, der vom Croce Verde Lugano übernommen wird. Im Zielbereich gibt es eine moderne Erste-Hilfe-Station und drei motorisierte medizinische Einsatzkräfte mit Defibrilatoren, die entlang der Strecke postiert sind und per Funk mit der Rennleitung und den Posten des Sicherheitsdienstes verbunden sind.

Gleichwohl zählen wir auf die Solidarität aller Teilnehmer, um bei Bedarf den ersten Posten an der Strecke (Verpflegungs- oder Schwammstation) zu alarmieren oder die Notfallnummer 144 anzurufen.

Die Mitarbeiter des Sanitätsdiensts entlang der Strecke können Teilnehmern, die offenkundige Anzeichen von Atemnot oder Erschöpfung zeigen, eine Unterbrechung des Laufs auferlegen.

Die Mitarbeiter des Samaritervereins Castagnola und Cassarate ergänzen den medizinischen Dienst im Zielbereich.