Rennregeln

Rennregeln

Allgemein

1.Dieses Reglement bildet einen integralen Bestandteil des Vertrages zwischen dem Veranstalter und dem Teilnehmer. Die Wettbewerbsregeln gelten auch für die Registrierung anderer oder zusätzlicher Personen (Dritte). Der Veranstalter geht davon aus, dass diese Dritten die anmeldende Person autorisiert haben. Werden minderjährige Läuferinnen und Läufer von einem Dritten angemeldet, geht der Veranstalter davon aus, dass die Zustimmung der gesetzlichen Vertreterinnen und Vertreter vorliegt.

2. Die Unternehmen, die für uns bei der Organisation und Durchführung von Veranstaltungen, der Bearbeitung der Anmeldungen (online, offline), der Verwaltung der Teilnehmerdaten, der Erfassung, der Zeitmessung, der Aufbereitung der Ergebnisse, der Abwicklung der Startnummerierung, der Teilnehmerrekrutierung und der Verarbeitung von Informationen und Daten arbeiten, arbeiten in unserem Auftrag und ausschließlich für unsere Zwecke. Nach dem Gesetz sind wir verpflichtet, die Verarbeitung der Daten durch diese Unternehmen zu überwachen und sie zu verpflichten, die Daten nicht für eigene Zwecke zu verarbeiten oder an Dritte weiterzugeben.

3. Je nach Firma, die die Zeitmessung durchführt, müssen alle Läufer ein Konto bei dieser Firma eröffnen. Für die Verarbeitung von Buchhaltungsdaten gelten die Datenschutzerklärungen und allgemeinen Geschäftsbedingungen des jeweiligen Unternehmens (z.B. Datasport www.datasport.com).

Datenschutz

4. Die Verwendung von persönlichen Daten wird durch die Datenschutzerklärung (http://stralugano.ch/protezione-dei-dati) geregelt. Der Läufer verpflichtet sich, dem Veranstalter personenbezogene Daten Dritter nur dann zur Verfügung zu stellen, wenn diese oder deren gesetzliche Vertreter die geltende Datenschutzerklärung kennen und nach dem geltenden Datenschutzgesetz dazu befugt sind. Der Veranstalter kann vom Teilnehmer jederzeit verlangen, dass er das Vorliegen dieser Bedingungen – insbesondere die Zustimmung Dritter – innerhalb einer bestimmten Frist nachweist, und kann ansonsten von allen Verträgen ohne weitere Verzögerung zurücktreten.

5. Die während unserer Veranstaltung aufgenommenen Fotos und Filme können kostenlos im Fernsehen, im Internet, in unserem Werbematerial, in unseren Zeitschriften und in unseren Büchern verwendet werden.

Wettbewerb

6. Die Veranstaltung findet nach den Bestimmungen des Schweizerischen Leichtathletikverbandes und nach den im Wettbewerb aufgeführten Kategorien statt. Alle Personen, die das in der Bekanntmachung des Wettbewerbs angegebene Alter erreicht haben, können teilnehmen. Die Referenzzeit beträgt 2h50′ für den HalfMarathon und 1h45′ für den 10KM CITY RUN. Läufer, die nach dieser Zeit ins Ziel kommen, werden nicht gewertet. Das Ende des offiziellen Rennens wird durch den Besenwagen bestimmt, der so fährt, dass er am Ende des Rennens die Ziellinie erreicht. Läufer, die vom Besenwagen überholt werden, müssen ihre Startnummer abgeben und sind nicht mehr Teil des offiziellen Rennens.

7. Die Route wird gemäß den Bestimmungen des AIMS/IAAF gemessen.

8. Die Zeit wird mittels eines in der Startnummer integrierten Chips gemessen. Die Startnummern sind offen, gut sichtbar an der Vorderseite und auf der Brust zu tragen.

9. Die Anweisungen des Liniendienstes müssen strikt eingehalten werden. Private Begleiter mit Fahrzeugen jeglicher Art, insbesondere Fahrräder und Inline-Skates, sind nicht erlaubt. Ein allgemeines Verkehrsverbot gilt für den gesamten Reiseverlauf. Hunde, Kinderwagen etc. sind nicht erlaubt! Fahrräder und andere nicht genehmigte Hilfsmittel sind verboten. Aus Sicherheitsgründen ist die Teilnahme mit einem Rollstuhl nicht möglich. Disqualifikationen werden von der technischen Leitung des Organisationskomitees entschieden.

Anmeldung

10. Die Anmeldung kann über das Internet erfolgen. Ausländische Teilnehmer haben auch die Möglichkeit, sich mit einem speziellen Anmeldeformular anzumelden. Wir nehmen keine Anmeldungen per Telefon oder E-Mail entgegen. Anmeldungen ohne Zahlungseingang innerhalb von 10 Tagen werden nicht angenommen.

11. Der Veranstalter behält sich das Recht vor, Teilnehmer jederzeit und ohne Rückerstattung des Geldes des Teilnehmers zu disqualifizieren, wenn sie bei der Anmeldung falsche Angaben zu ihren persönlichen Daten gemacht haben oder wenn sie den Verdacht haben, dass sie nach der Einnahme nicht zugelassener Substanzen (Doping) zur Abreise gehen werden.

12. Der Veranstalter kann die Anzahl der Teilnehmer begrenzen. In diesem Fall können später eingehende Anmeldungen nicht mehr berücksichtigt werden. Die Anmeldungen werden nach Zahlungseingang registriert.

13. Wenn ein Läufer mit oder ohne ärztliches Attest krankheitsbedingt nicht am Wettbewerb teilnimmt, ist jeder Antrag auf Rückerstattung der Startgebühr ungültig. Wird die Anmeldung vor der angegebenen Frist storniert, wird ein kostenloser, nicht übertragbarer und für das folgende Jahr gültiger Start ausgegeben. Zweimalige Einreisen werden nicht erstattet, berechtigen aber zu einer kostenlosen Abreise, die für das folgende Jahr gültig ist. Die Abfahrtsnummer kann gegen Zahlung einer Gebühr von CHF 10.-/ € 9 auf eine andere Person übertragen werden. Änderungen sind nur bis Samstag, den 25. Mai 2019, möglich und werden nur gegen Vorlage einer Anmelde- oder Zahlungsbestätigung bei der Ausgabe der Abfahrtsnummer vorgenommen.

14. Wenn das Rennen aufgrund höherer Gewalt, außerordentlicher Risiken oder behördlicher Anordnungen nicht oder nur teilweise durchgeführt werden kann, besteht kein Anspruch auf Rückerstattung des Startgeldes.

Gesundheit

15. Wenn Sie sich in den Tagen vor dem Rennen krank und fieberhaft fühlen, sollten Sie von der Teilnahme absehen. Es ist ratsam, vor, während und nach dem Rennen ausreichend Flüssigkeit einzunehmen. Bei Atembeschwerden, Schwindel, Müdigkeit, starken Schmerzen und ähnlichem sollte der Läufer den Lauf sofort abbrechen und gegebenenfalls den Gesundheitsdienst oder das Veranstaltungspersonal kontaktieren. Rennärzte und Sanitäter können Läufer jederzeit aus dem Rennen nehmen, wenn gesundheitliche Probleme festgestellt werden. Personen über 35 Jahre und Läufer mit einer Vorgeschichte von Herz-, Kreislauf- oder Lungenkrankheiten oder anderen Risikogruppen sind eingeladen, sich vor der Teilnahme an der Veranstaltung regelmäßig ärztlich untersuchen zu lassen.

Verantwortung

16. Der Veranstalter und seine Partner übernehmen keine Verantwortung für Risiken jeglicher Art bei den Läufern, insbesondere in Bezug auf die Gesundheit. Der Läufer ist dafür verantwortlich, dass er sich in einer geeigneten und gesunden körperlichen Verfassung präsentiert. Die Versicherung geht zu Lasten des Teilnehmers.

17. Der Veranstalter lehnt jede Haftung gegenüber Zuschauern und Dritten ab.

18. Der Veranstalter lehnt jede Haftung für Verlust, Diebstahl und Beschädigung von unentgeltlich hinterlegten Gegenständen ab.

Doping

19. Für diesen Wettbewerb gilt das aktuelle Schweizer Dopingstatut von Swiss Olympic. Es können Dopingkontrollen durchgeführt werden. Mit ihrer Teilnahme unterwerfen sich die Läuferinnen und Läufer den Dopingvorschriften von Swiss Olympic und erkennen die ausschliessliche Zuständigkeit der Disziplinarkommission für Dopingfälle von Swiss Olympic und des Sportschiedsgerichts (TAS) in Lausanne unter Ausschluss der ordentlichen Gerichte an (siehe www.antidoping.ch ).

Veranstalter

20. Organisator der Veranstaltung ist die Vereinigung Stralugano.

21. Der Gerichtsstand für alle Streitigkeiten ist Lugano.

22. Der Veranstalter behält sich das Recht vor, Änderungen an diesem Reglement vorzunehmen.

Schlussbestimmungen

23. Diese Version der Wettbewerbsregeln ist eine automatische Übersetzung. Es gilt die deutsche Sprachversion. Wenn Sie Fragen haben, wenden Sie sich bitte an uns:

Associazione StraLugano, Casella Postale 4645, Via Trevano 100, 6904 Lugano, [email protected]

Main Sponsor
Main Partner
Official Sponsors